Sächsisch-böhmische Rennradtour 2018 – Tag 3

SBR – 11.05.2018

Ein Beitrag von Uwe D.

Der Blick aus dem Fenster heute Morgen ließ uns etwas frösteln. Wolkenverhangene Bergkuppen und im Vergleich zum Vortag niedrige Temperaturen sorgten für ein vermummeltes Fahrerfeld.

Das Frösteln war jedoch nach dem ersten Anstieg abrupt vorbei.

Heute waren alle drei Touren über das tschechische Erzgebirge geplant – entlang der Grenze über fast autoleere Straßen und Radwege – ein Traum für jeden Radler.

Nach der ersten Verpflegung oberhalb von Decin trennte sich das Fahrerfeld.

Wollten 4 von Anfang an den langen Kanten über ca. 170 km bewältigen, trug sich der Rest mit der Hoffnung, den Abzweig zur Kurzen zu erwischen.

Für die Letzteren wurde das Feld über den Königsstein geschickt, was letztlich zu einer erheblichen Streckenverlängerung mit Quer-Feld-Ein-Passage führte.

Circa 10 km vor Geising vereinigte sich das Fahrerfeld am vorletzten heftigen Anstieg bei einer außerplanmäßigen Verpflegungsstation wieder.

Diese war für alle eine willkommene Stärkung auf den bevorstehenden letzten 12 Kilometern.

Das Wetter war heute Vormittag sehr angenehm mit einem herrlichen Abendsonnenschein.

Morgen steht die Königsetappe zum Fichtelberg, mit knapp 4.000 Höhenmetern auf 220 km an.

Die Spannung steigt für jeden vor dieser Herausforderung.

Unsere Fotos von der SBR-Tour 2018 findest Du hier.

22.Feb.2020string(44) "saechsisch-boehmische-rennradtour-2018-tag-3"
Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen