39. Krummenseelauf am 3.11.2018

Eigentlich.

…eigentlich wollte ich da nie wieder laufen…
…aber…

Ein Beitrag von Sandra C.

Die WSG ’81 Königs Wusterhausen lud zum 39. Krummenseelauf ein und alle Vereinskinder sollten mitlaufen, so auch meine Tochter Megan.
Nur zuschauen wollte ich natürlich auch nicht und meldete mich für den Hauptlauf über 15,2 km an.

Bei herrlichem Herbstwetter🍂🍁🍄 und milden Temperaturen wurden zuerst die Kinder und Jedermänner/frauen auf eine 3,6-km-Schleife geschickt.

Nachdem Megan noch wertvolle Tipps ihres Trainers bekam, sauste sie mit 60 anderen Teilnehmern los und hängte sich an die Fersen zweier älterer Jungen aus ihrem Verein. Das Tempo konnte sie auch bis ca. 2 km halten, doch dann schwanden leicht die Kräfte.
Dennoch hatte sie genug Puste, um nach einem tollen Schlussspurt als 4. Mädchen/Frau nach exakt 17:00 Min. ins Ziel zu kommen.

In ihrer AK U10 stand sie ganz oben auf dem Treppchen und für die Kreismeisterschaften im Crosslauf sicherte sie sich mit Platz 2 einen silbernen Laufschuh.

Um 10:10 Uhr durften dann die 62 Teilnehmer/innen der 15,2km los laufen.

Nachdem ich 2015 schon am Lauf teilgenommen und völlig überpaced hatte, wusste ich worauf ich mich einließ. “In der Ruhe liegt die Kraft” so hieß heute mein Motto, aber wer mich kennt, der weiß, mit dem Startschuß gibt es kein Halten mehr.

Ich klemmte mich an die Fersen von Ulrike, der späteren Siegerin.
Ich wußte sie wird schneller sein, aber allein wollte ich auch nicht das Tempo bestimmen.
Den ersten langen Anstieg gab es nach ca. 1,5 km, gefolgt von sandigen 4 km übers Feld.
Der zweite lange Anstieg tat schon mehr weh und Ulrike lief mir etwas davon, aber noch in Sichtweite.
Nach ca. 7 km geht der “richtige” Crosslauf ja erst los und schlängelt sich durch den Wald um den Krummensee herum, bergauf, bergab und von Kilometer zu Kilometer wird es schwerer.

1,5 km vor dem ersehnten Ziel plagten mich dann auch noch Seitenstechen, aber egal, gleich geschafft.

Nach 01:10:50 Std. erreichte ich als 2. Frau das Ziel und freute mich über den goldenen Laufschuh, den ich für den 1.Platz der Kreismeisterschaft im Crosslauf erhalten habe, außerdem konnte ich meine Zeit aus 2015 um 11′ Minuten verbessern.

Fazit: Megan und ich kommen bestimmt mal wieder, weil es eine sehr toll organisierte, familiäre Veranstaltung ist und der Streckenverlauf einiges von den Läuferinnen und Läufern abverlangt.

Die Ergebnisse findest hier.

13.Aug.2020string(30) "39-krummenseelauf-am-3-11-2018"
Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen