2. O-SEE Ultra Trail am 17.10.2020

Wieder mal frische Gebirgsluft schnuppern.

Mehr als 450 Läufer*innen reisten am 17.10.2020 zur 2. Auflage des O-SEE Ultra Trail ins Zittauer Gebirge in den Kurort Oybin.

Dort erfolgten bei nassen und relativ kühlen Bedingungen ab 08.00 Uhr die Start´s über den ULTRA Trail 50k, dem XTERRA Trail 25k, dem Cross lang über 6,1 km, dem Cross Kurz über 3,4 km und div. Schüler-Läufe.

Unter den 123 Teilnehmer*innen über den Ultratrail 50k waren mit Max, Matthias und Stephan auch drei erfahrene Ultra-Läufer unseres Vereins und viele Freunde vom MULTISPORT-LOS e.V. am Start.

Sie absolvierten die ultimative Herausforderung von 50 Kilometern und 2.000 Höhenmetern in Zeiten zwischen 6,5 und 8,5 Stunden und erlebten, wie alle anderen Läufer auf den Strecken durch das kleinste Mittelgebirge Deutschland ein Naturerlebnis der Extraklasse.

Ihre Platzierungen im Überblick:

Gesamt-
Platz
AK-
Platz
Name Verein AK Zeit
30 5 Bisanz, Max MULTISPORT-LOS e.V. Männer 45 6:26:02
45 10 Sukut, Meik Sturmwölfe e.V. Männer 35 06:53:31
50 5 Muhs, Matthias MULTISPORT-LOS e.V. Männer 55 07:02:07
53 11 Kretzschmar, Rene Schradentrail Männer 40 07:13:25
91 11 Oßendorf, Peter Schradentrail Männer 45 08:07:07
93 12 Marschallek, Stephan MULTISPORT-LOS e.V. Männer 45 08:30:27

Um 10.00 Uhr ertönte das Startsignal für die mehr als 170 Läufer*innen der XTRERRA Trail 25k. Auch sie hatten einen mit 1.000 Höhenmetern  gespickkten Trail-Run vor sich.

Ihre Platzierungen im Überblick:

Gesamt-
Platz
AK-
Platz
Name Verein AK Zeit
21 1 Rohmann, Nic MULTISPORT-LOS e.V. Männer 50 02:43:34
110 16 Beeg, Wilhelm Claudius Schradentrail Männer 35 03:56:39
123 9 Schaepe, Lutz MULTISPORT-LOS e.V. Männer 50 04:24:37
36 (Damen) 8 Bistron, Sylke MULTISPORT-LOS e.V. Frauen 50 04:24:38

Ihren ersten Geländelauf bestritt Jeannette Hartwig und wurde dabei von Diana Marachallek (beide MULTISPORT-LOS e.V.) begleitet.

Beide genossen den 6,1-km-Landschaftslauf und das ständige bergauf und bergab auf ihre Weise… und erreichte zeitgleich und glücklich nach 51:39 min das Ziel auf der “Festwiese” in Oybin.

Fazit: Eine Reise ins Zittauer Gebirge lohnt sich immer, und ganz besonders zum O-SEE ULTRA TRAIL Wochenende. Wir sind 2021 wieder am Start.

Alle Ergebnisse findest Du hier.

Unsere Fotos vom O-SEE ULTRA TRAIL 2020 findest Du hier.

29.Nov.2020string(33) "2-o-see-ultra-trail-am-17-10-2020"
Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen