2. neuseenMAN 2019 am 1. und 2. Juni 2019

Super – Sonne – Sonnenschein.

Ein Beitrag von Jan T.

Bei schon morgens sehr sommerlichen Temperaturen standen Sandra C. und Jan T. auf dem Parkplatz am Gelände des ehemaligen Tagebaus in der Stadt Ferropolis und schauten in den wolkenlosen Himmel.

Wir ahnten schon, dass es ziemlich heiß werden würde aber unsere Befürchtungen würden übertroffen.

Sandra, die die Sprintdistanz am Vortag in der Damenwertung gewonnen hatte, zeigte schnell alle wichtigen Dinge die es zu beachten gibt ihrem Vereinsfreund. Dann ging es schon an das übliche einchecken, vorbereiten und einen Schattenplatz suchen bis der Startschuss fällt.

Um 10 Uhr war es dann soweit, da hatten wir schon 26 Grad. Der See war ruhig und angenehm kühl.

Nach 29:57min stieg Sandra aus dem Wasser, 50sek dahinter folge ihr Jan in die Wechselzone. Die beiden erfahrenen Schwimmer waren sich einig, dass die Strecke ein klein wenig länger war als angegeben.

Die Radstrecke war ein 30km Rundkurs der 3x gefahren werden musste. Jan überholte Sandra ca bei km 3 und beide tauschten noch motivierende Worte aus, diese waren auch bitter nötig wie es sich herausstellte.

Die Radstrecke bietete zwar keine massiven Anstiege wie zuletzt vor 2 Wochen in Heilbronn aber der Wind war diesmal der Gegner. So kämpften beide sich durch diesen Abschnitt des Triathlons.

Unbarmherzig erreichte die Sonne ihren Höchststand das Thermometer durchbrach die 32 Grad Marke. Schatten gab es auch keinen.

Somit ging Jan ca 12min vor Sandra auf die Laufstrecke. Und er spürte, dass es heute ein hartes Stück Arbeit werden würde, um die 5-Stunden-Marke zu unterbieten.

Sandra folgte Jan auf der Laufstrecke mit dem gleichen Tempo, somit trafen sich beide immer an derselben Stelle und beide sprachen sich weiter Mut zu, denn der Schatten war nicht vorhanden.

Viele Zuschauer säumten die Laufstrecke, diese waren auch gut organisiert und reichten den Läufern zusätzlich Wasser zum kühlen. Viele Läufer mussten gehen oder gar abbrechen. Kein Wunder, denn es war heiß wie in einer Wüste. Hinzukommt, dass Ferropolis in einer Senke liegt.

Sandra konnte eine beeindruckende Laufleistung auf den Asphalt zaubern, während Jan allmählich die Hitze zu Kopf stieg und er sein Tempo wählte, um die besagte Zielzeit zu knacken. Ausgebrannt und erschöpft überquerte Jan nach 4:54h die Ziellinie zufrieden mit der Leistung unter diesen Umständen.

Sandra folgte nicht weit dahinter mit 5:06h und wurde zweitplatzierte Frau, was ein Riesenerfolg ist nach dem Sieg am Vortrag.

Beide spürten noch die Mitteldistanz, welche sie 2 Wochen vorher absolviert hatten. Alles in allem war es eine gute Veranstaltung, die noch ein wenig Potential an Verbesserungen hat. Das Organisationsteam hat mitsamt allen Helfern einen herausragenden Job getan. Dafür gibt es die volle Punktzahl.

Wir kommen gern wieder keine Frage.

Alle Ergebnisse findest Du hier.

Unsere Fotos findest Du hier.

05.Apr.2020string(38) "2-neuseenman-2019-am-1-und-2-juni-2019"
Zurück

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen weiterhin verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen